Ästhetik

Koblenzer Str. 133, 53177 Bonn-Bad Godesberg
TEL:
+49(0) 228 446 78 23
FAX:
+49(0) 228 446 78 20
E-mail:
info@brennerpraxis.de

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns:

Jetzt Termin vereinbaren

Hautalterung

Die Jahre hinterlassen auf unserer Haut deutliche Spuren, weil unseres Bindegewebe mit der Zeit an Straffheit verliert. Die elastischen Fasern verschwinden, die Gewebsspannung fehlt. Die Folge: Die Elastizität der Haut nimmt dramatisch ab- es bilden sich Haut- und Mimikfalten.

Oberhaut, Lederhaut mit Schweißdrüsen, Blutgefäßen, Talgdrüsen, Haarwurzel, Unterhaut mit Fettgewebe.

Der natürliche Alterungsprozess, ein ungesunder Lebensstil, äußere Einflüsse wie Sonneneinstrahlung und Umweltbelastung aber auch Stress oder Schicksalsschläge führen zu Störungen des Gleichgewichtes der Haut.

Vermeidbare und unvermeidbare Faktoren, die Hautalterung beeinflussen.

Unvermeidbare Faktoren

Vermeidbare Einflüsse

Umweltgifte
Reduzierte Östrogenproduktion
Nachlassende Zellregeneration
Schicksalsschläge

Genussgifte (Tabak, Alkohol)
Starke UV-Einstrahlung
Schlafdefizit
Witterungseinflüsse
Falsche Ernährung

 

Stirnfalten, Lachfältchen, Krähenfüße- sie machen uns im Gesicht älter. Und sie kosten ein Stück Selbstbewusstsein. Besonders heute wird verstärkt Wert auf die äußere Erscheinung gelegt, im Beruf ist der erste Eindruck sehr entscheidend. Manchmal wird man unsicher, vor allem, wenn wir gegen Jüngere antreten müssen.

Falten und eingesunkene Wangen gehören zu den typischen Alterungserscheinungen unserer Gesichtshaut. Um ein attraktiveres, jugendlicheres Aussehen zu erreichen, stehen heute ein Vielzahl effektiver Methoden der Faltenbehandlung zur Verfügung. Die sanften Maßnahmen erlauben es dem Patienten, unmittelbar nach der Behandlung wieder seinen gewohnten Aktivitäten nachzugehen.

Ästhetische Dermatologie ist der bewusste und verantwortliche Einsatz von dermatologischen Methoden, um vorhandene Unregelmäßigkeiten und den Einfluss des Alters auf das Erscheinungsbild individuell zu korrigieren. Als feste Bestandteile der ästhetisch-dermatologischen Behandlung gelten Botulinumtoxin A und B, resorbierbare Füllmaterialien, ablative und nicht-ablative Laser, verschiedene Arten des Peelings und nicht zuletzt auch die plastisch-chirurgischen Eingriffe.

Behandlungsspektrum der Gesichtsfalten

1. Behandlung der mimisch bedingten Falten mit Botulinumtoxin Typ A und B

Das Medikament Botulinumtoxin wird aus dem Bakterium Clostridium botulinum biotechnologisch unter scharfen Sicherheitsbestimmungen gewonnen. Es glättet Falten der Haut durch eine gezielte Entspannung der darunter liegenden mimischen Muskulatur.

2. Behandlung der oberflächlichen und mitteltiefen Falten mit Fruchtsäure- oder Chemical-Peeling, Microdermabrasion, Nd-YAG-Laser, IPL-Lichtbehandlung, Faltenunterspritzung

3. Behandlung tiefer Falten mit Lasertherapie, Chemical-Peeling, Faltenunterspritzung, Facelifting

Durch Wärmeeinwirkung bewirkt der Laser in tieferen Hautschichten eine Schrumpfung der Bindegewebsfasern und eine Neubildung von Kollagen, außerdem kommt es zur Beseitigung von erweiterten Äderchen und Pigmentunregelmäßigkeiten.

 

4. Faltenbehandlung mittels Unterspritzung. Die Materialien im Einzelnen

Wenn die Gesichtshaut an einigen Stellen etwas tiefere Fältchen und Falten zeigt, kann sie durch Einspritzung von bestimmten Materialien stabilisiert werden.