Koblenzer Str. 133, 53177 Bonn-Bad Godesberg
TEL:
+49(0) 228 446 78 23
FAX:
+49(0) 228 446 78 20
E-mail:
info@brennerpraxis.de

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns:

Jetzt Termin vereinbaren

Lipotransfer - Eine Revolution in der ästhetischen Medizin

Was ist ein Fetttransfer/ Lipotransfer?

Ein Lipotransfer ist eine absolute Revolution in der ästhetischen Medizin. Es handelt sich um den Transfer von Fett aus unerwünschten Bereichen,  an Stellen, an denen es besser zur Geltung kommt.

Es ermöglicht also, Ihren Bauch Arme, Brüste, Hüften und Schenkel durch Ihr eigenes Fettgewebe/ eigene Zellen zu formen! So kann bei einem einzigen Eingriff die Fettabsaugung/ Liposuktion der problematischen Partien ausgeführt und gleichzeitig unter anderem die Brust um eine bis zwei Größen vergrößert oder das etwas erschlaffte Gesäß gefüllt bzw. gestrafft werden.

 Zunächst können mit dem operativen Verfahren der Fettabsaugung (Liposuktion) unter der Haut gelegene Fettansammlungen an nahezu jeder Stelle des Körpers entfernt werden. Die Fettabsaugung ist aber kein Mittel zur Gewichtsabnahme und keine Methode zur Behandlung von Fettleibigkeit. Sie wird nur bei Fettverteilungsstörungen und zur Korrektur von Problemzonen eingesetzt, die durch Diät und Sport nicht zu beeinflussen sind. Eine Fettabsaugung ist unter bestimmten Voraussetzungen auch im Gesicht und am Hals möglich.

In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Behandlung nicht, daher sollte die Kostenfrage schon im Vorfeld mit Ihrem Arzt/Ihrer Kasse geklärt werden.

Wie wird der Eingriff durchgeführt?

Je nach Methode und Umfang des Eingriffs erfolgt die Fettabsaugung in örtlicher Betäubung (Tumeszenz-Lokalanästhesie, meist in Kombination mit der Gabe eines Beruhigungsmittels) oder in Allgemeinanästhesie (Narkose), über die Sie gegebenenfalls gesondert aufgeklärt werden.

Die Methoden der Fettabsaugung:

Am häufigsten wird der Eingriff mit der Tumeszenz-Technik durchgeführt. Es handelt sich hierbei um die Verwendung von Medikamenten (z.B. Betäubungsmitteln). Über mögliche Nebenwirkungen der bei Ihnen eingesetzten Medikamente wird Sie die Ärztin anhand des Beipackzettels informieren.

Um die Fettzellen zu lockern und die Blutungsneigung zu verringern, wird bei der Tumeszenz-Technik vor der Fettabsaugung eine größere Menge Flüssigkeit (Kochsalzlösung) mit einem Lokalanästhetikum (z.B. Lidocain, Prilocain) und gegebenenfalls weiteren medikamentösen Zusätzen (z.B. Adrenalin, Enzyme) in das Operationsgebiet eingespritzt. Die Einwirkzeit beträgt mindestens dreißig Minuten.

Bei ausreichender Elastizität schrumpft die Haut nach dem Eingriff und passt sich der neuen Körperform an.

Anschließender Lipotransfer:

Das Fett, das nach einer Fettabsaugung verbleibt, ist das beste Implantat, dass der Körper bekommen kann. Es enthält nämlich nur körpereigene Zellen, die der Körper somit problemlos annimmt. Die Bonner Skinclinic Dr.Brenner verwendet beim Lipotransfer ein hervorragendes Verfahren, das die Anzahl der angenommenen Zellen nicht zerstört oder reduziert. Das entnommene Fett wird im Anschluss an die Fettabsaugung an gewünschter Stelle injiziert.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter!