Lasermedizin

Koblenzer Str. 133, 53177 Bonn-Bad Godesberg
TEL:
+49(0) 228 446 78 23
FAX:
+49(0) 228 446 78 20
E-mail:
info@brennerpraxis.de

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns:

Jetzt Termin vereinbaren

Feuermale / Couperose

Der Begriff „Feuermal“ bezeichnet eine gutartige, angeborene oder frühkindlich auftretende Gefäßfehlbildung der kleinen Gefäße der Haut. Diese gutartige Hautveränderung, die eine dunkelrote bis rötlich-violette Farbe annimmt, bleibt in einigen Fällen auch mit fortschreitendem Alter erhalten. Oft wächst dieser so genannte „Naevus flammeus“ proportional zum Wachstum des Kindes mit.

Feuermale können am ganzen Körper auftreten und bleiben ohne Therapie ein Leben lang bestehen. Typischerweise tritt ein Feuermal seitlich der Mittellinie des Körpers auf, hat also ein asymmetrisches Verteilungsmuster.

Mit Beginn der Pubertät und später im Erwachsenenalter ist ein Feuermal für viele Menschen ein sichtbarer Schönheitsmakel. Je nach Größe kann es die Lebensqualität vieler Erwachsener Trüben. Die Folge: Nur noch mit einem stark deckenden Make-up trauen sich viele Menschen in die Öffentlichkeit.

Die Behandlung

Während eine rein kosmetische Überdeckung des Feuermals häufig aufwendig ist und selten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führt, gibt es die Möglichkeit einer schonenden Lasertherapie mit dem neuen Farbstofflaser „VBeam perfecta“. Dabei wird das Feuermal in mehreren Sitzungen mit einem gepulsten Farbstofflaser behandelt. Der Laser zerstört gezielt die rötlichen Farbstrukturen der Haut, sodass das Mal mit jeder Sitzung unauffälliger wird.

Die Technologie

Seit Juni 2012 verwendet wir zur Behandlung von Feuermalen die neueste Generation des Farbstoff-Lasers: den „VBeam perfecta“. Diese technische Errungenschaft des amerikanischen Weltmarktführers Candela, wird erfolgreich bei der Behandlung von Feuermalen und anderen Hautkrankheiten angewendet. Dabei ist die Klinik seit über 18 Jahren die erste Adresse für Behandlungen von Feuermalen. Schon damals wurde, die erste Generation des Candela Farbstofflaser „Sptl1A“ für die Behandlung von Feuermalen eingesetzt. Zahlreichen Patienten konnten von ihren Entstellungen, den Feuermalen und Gefäßmissbildungen, befreit werden.

Die neueste Generation des Lasers ermöglicht eine schonende, effektive und vor allem schmerzarme bis schmerzfreie Entfernung von Feuermalen.

Sie haben Fragen zu Behandlungen von Feuermalen? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Couperose / Äderchen bei Rosacea

Bei der Couperose handelt es sich um erweiterte Äderchen im Wangen- oder Gesichtsbereich. Diese Gefäßveränderungen lassen sich heutzutage mit modernen Lasersystemen narbenlos beseitigen. In Frage kommt hierbei insbesondere der gepulste Farbstofflaser, frequenzverdoppelte Neodym:YAG-Laser (KTP-Laser) oder die hochenergetische Blitzlampe. Entscheidend ist, dass diese modernen Systeme im Gegensatz zu früheren Lasertherapien bei sachgemäßer Anwendung keine Vernarbungen hervorrufen.
Bei vorrangig kosmetisch störenden Veränderungen feiner Blutgefäße in oder direkt unter der Haut kann eine Laserbehandlung empfehlenswert sein.
Zu den Veränderungen, die auf eine solche Lasertherapie ansprechen, gehören Besenreiser, Feuermale (Naevus flammeus), rötliche Narben, Erweiterung kleiner Gefäße (z. B. Teleangiektasien, Couperose) sowie Blutschwämmchen (Hämangiome).