Proktologie

Koblenzer Str. 133, 53177 Bonn-Bad Godesberg
TEL:
+49(0) 228 446 78 23
FAX:
+49(0) 228 446 78 20
E-mail:
info@brennerpraxis.de

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns:

Jetzt Termin vereinbaren

Ambulante Behandlungen

Sklerosierungsbehandlung

Bei der Verödung der Hämorrhoiden (Sklerosierung) wird über einen Afterspiegel eine Lösung in die Hämorrhoiden gespritzt. Da die Schleimhaut über den Hämorrhoiden unempfindlich ist, ist diese Therapie weitestgehend schmerzfrei. Durch das Einspritzen in den Hämorrhoidalplexus kommt es zu einer sterilen Entzündung, die dazu führt, dass die Gefäße schrumpfen. Nachteil dieser Methode ist, dass die Gefäße wieder aufgehen und kein Gewebe reduziert wird. Die Rezidiv Quote liegt nach zwei bis drei Jahren bei 70%.

Haemorrhoidalarterienligatur (HAL)

Mit Hilfe eines Spezialafterspiegels werden die Hauptgefäße, die die Hämorrhoidalknoten versorgen mit einem Ultraschallgerät aufgesucht. Über ein Fenster im Afterspiegel können dann diese Gefäße gezielt mit einem Faden unterbunden werden.

 CO2 Laser Behandlung

 Da die Schleimhaut über den Hämorrhoiden unempfindlich ist, ist diese Therapie weitestgehend schmerzfrei. Durch die Lasereinwirkung in den Hämorrhoidalplexus kommt es zu einer sterilen Entzündung, die dazu führt, dass die Gefäße schrumpfen.

Was sind Hämorrhoiden?

Während oder nach der Pubertät entwickelt sich bei jedem Menschen natürlicherweise Hämorrhoidalgewebe. Es befindet sich dort, wo der Darm in den Afterkanal übergeht. Dieser hämorrhoidale Schwellkörper dichtet den trockenen Afterkanal gegen den schleimbildenden Mastdarm ab (Feinschluss-Funktion).

Hämorrhoiden sind stets gutartige, schwammartige, weiche Vergrößerungen des hämorrhoidalen Schwellkörpers und entwickeln sich im Inneren des Afters. Man spricht deshalb auch von inneren oder echten Hämorrhoiden. Sie werden von Schlagadern (Arterien) gespeist und sind keine Krampfadern. Von Hämorrhoiden unterscheiden muss man andere Erkrankungen im Afterbereich, zum Beispiel harmlose Hautfalten am Afterrand (Marisken), erweiterte Venen, die außen unter der Afterhaut liegen (Krampfadern) und schmerzhafte Blutgerinnsel am After (perianale Thrombrose). Diese Erscheinungen werden gelegentlich als äußere oder falsche Hämorrhoiden bezeichnet.

Schmerzen, Brennen, Jucken und Nässen am After sind einige durch Hämorrhoiden verursachte Beschwerden. Ohne Behandlung werden die Hämorrhoiden allmählich größer, so dass sie schließlich mit der Afterinnenhaut nach außen vorfallen. Besonders unangenehm sind das dauernde Verschmutzen der Wäsche und die fehlende Kontrolle von Winden. Diese Stuhlhalteschwäche kann bis zum Verlust der Stuhlkontrolle (Inkontinenz) führen.

In seltenen Fällen kann eine sehr schmerzhafte Hämorrhoidal-Thrombose auftreten. Dabei bildet sich ein Blutgerinnsel in den Hämorrhoiden, die dann aus dem  After heraustreten. Dies wird gelegentlich im Volksmund auch fälschlicherweise „Hämorrhoiden-Einklemmung“ genannt.